Herzlich Willkommen…
... auf unserer Internetseite der Ballettschule Niederkassel »la danse«.
Mit diesem ersten kleinen Wegweiser möchten wir Ihnen unsere Ballettschule im schönen Düsseldorf-Niederkassel vorstellen.
Wenn Ihnen unser kleiner Rundgang gefallen hat oder Sie noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne oder Sie vereinbaren gleich eine kostenlose Probestunde.
Ihre Ballettschule Niederkassel »la danse«.

UNSERE ANSATZ
———————————————————————————

Eine Ausbildung mit dem erfahrenen Blick auf alle Alters- und Leistungsklassen.
Ballett ist eine Kunstform, die in ihrer Poesie und Präzision höchste Anforderungen an den tanzenden Menschen stellt. Diese Technik mit viel Begeisterung, Leidenschaft und Verantwortung an Schüler zu vermitteln, war nach meiner Karriere als Tänzer mein Ziel. Neben der Freude am Tanzen werden wichtige Aspekte wie Disziplin, Kraft, Flexibilität, Musikalität und Respekt ausgebildet und gefördert. Ballett muss man mit dem Körper und mit dem Herzen fühlen.
Nur auf dieser Basis kann der Tanz frei werden und »…der Tänzer ein von der Phantasie Entfesselter werden…«. (Noverre, 1760, lettre de la danse)
Adri Groenendyk

UNSERE KURSE
———————————————————————————

Kreativer Kindertanz ab 4 Jahren
Kreativer Kindertanz führt spielerisch an die Grundformen des klassischen Tanzes heran. Mit Hilfe von Phantasiegeschichten und Bildern schulen unsere Ballettpädagoginnen das Rhythmusgefühl, die Musikalität und die Orientierung im Raum.
Die Kinder lernen spielerisch, sich kurze Bewegungsabläufe zu merken und musikalische Rhythmen umzusetzen. Unter Berücksichtigung der kindlichen Bewegungsimpulse werden in einem altersgerechten Training die Bewegungsmöglichkeiten erweitert.

Ballett für Kinder ab 6 Jahren
Kinder gewinnen im Balletttraining spielerisch eine geistige und physische Disziplin, die in keinem anderen Training so vermittelt wird. Aufbauend auf dem kreativen Kindertanz werden in diesen Klassen die bereits erlernten Bewegungen in komplexeren Übungen kombiniert. Das Bewegungsrepertoire an der Stange und in der Mitte wird weiter entwickelt. Die Kombination von Tanz und klassischer Musik fördert die körperliche, geistige und psychische Entwicklung des Kindes.
In offenen Stunden präsentieren die Kinder einmal im Jahr ihre Fortschritte und kleine, altersgerechte Choreographien.

Ballett für Jugendliche ab 10 Jahren
Aufbauend auf den erlernten Grundtechniken werden jetzt schwierigere und längere Kombinationen gelehrt und erarbeitet. In dieser Altersgruppe wird zusätzlich auch an der Weiterentwicklung der Ästhetik und der künstlerischen Ausdrucksfähigkeit gearbeitet. Das ist durch die im Laufe der Jahre gesteigerte Konzentrationsfähigkeit möglich. Hinzu kommt der Spitzentanz, eine oft unterschätze Schwierigkeit im Klassischen Ballett »Es sieht auf der Bühne immer so leicht aus…«. Unsere Lehrer begleiten und unterstützen die Schüler in dieser weiteren Entwicklungsstufe mit wichtigen technischen Korrekturen, wobei ihnen ihre jahrelange Bühnenerfahrung zugute kommt. So stellt sich auch hier bald eine Freude am Erfolg ein.
Je nachdem, wieviel Begeisterung für den Tanz geweckt wird, ist eine Aufnahme in unseren Leistungsklassen möglich.

Ballett für Erwachsene Anfänger (1st Level)
Dieser Kurs ist für alle gedacht, die mit Ballett anfangen möchten (vielleicht ein Kindheitstraum?) oder wieder damit anfangen möchte. Über die Kunstform des klassischen Tanzes entdecken die Teilnehmer die Freude am Tanzen und gewinnen eine verbesserte Körperhaltung, eine straffere Muskulatur und eine gesteigerte Vitalität. Sie werden staunen, was Ihr Körper im Erwachsenenalter noch lernen und leisten kann. Dabei wenden unsere Ballettpädagogen eine speziell für Erwachsene entwickelte Trainingsmethode an, welche die Möglichkeiten des erwachsenen Körpers berücksichtigt.
Nach Absprache mit den Lehrern besteht die Möglichkeit, in einen der vielen Kurse für Mittelstufe oder Fortgeschrittene zu wechseln.

Ballett für Erwachsene Fortgeschrittene (2nd Level)
Für die Teilnahme an den Kursen für Fortgeschrittene ist es ratsam, ein Probetraining zu machen, um festzustellen, ob dieses Level zu den eigenen körperlichen Möglichkeiten passt. Auch der Lehrer wird hier mit verantwortungsvollem Rat zur Seite stehen. Im fortgeschrittenen Training wird aufgebaut auf den Lerninhalten der vorangegangenen Klassen. Am Ende des Trainings findet ein intensives Spitzentraining statt. Neben dem klassischen Training werden Choreographien erarbeitet.
Je nach Begabung besteht die Möglichkeit zur Aufnahme in unsere Ballettkompanie »la danse«. Dazu können Sie die Lehrer oder die Schulleitung gern ansprechen.

Ballett für Leistungsklassen
Diese Klassen sind für Jugendliche und junge Erwachsene, die motiviert sind, ihre Technik weiter zu verbessern und dafür ganz einzusetzen. Die Klassen sind auch gedacht für Schüler, die Tanz zu ihrem Beruf machen wollen und eine Vorbereitung für eine Aufnahmeprüfung an einer Akademie bekommen müssen.
Voraussetzung für die Teilnahme an den Leistungsklassen ist ein Vortanzen, bei dem die körperliche Möglichkeiten und die geistige Motivation geprüft werden.
Eine weitere Möglichkeit ist die Aufnahme in unsere Ballettkompanie »la danse«.

Ballettkompanie »la danse«
Künstlerische Leitung Adri Groenendyk und Csaba Kvasz.
Unser Choreograph und ehemalige Tänzer Csaba Kvasz studiert mit den Mitgliedern der Kompanie Tanzstücke und Choreographien ein, die bei Veranstaltungen verschiedenster Art aufgeführt werden. Die Teilnehmer werden aus unseren Leistungsklassen und den Klassen für fortgeschrittene Erwachsene ausgewählt.
Um in die Kompanie aufgenommen zu werden, ist ein Vortanzen erforderlich, bei dem Begabung und körperliche Möglichkeiten geprüft werden.

Spitzentanz
Für den Tanz auf der Spitze ist eine jahrelange Vorbereitung der Fußmuskulatur unumgänglich. Sehnen, Muskeln und Knochen brauchen eine ausreichende Stabilität und Flexibilität, damit keine gesundheitlichen Schäden entstehen. Allerdings gewinnen die Füße durch das Training auf der Spritze auch an Kraft. Spitzentanz beginnt frühestens im Alter von zehn Jahren bei ausreichender Vorbereitung und Eignung. Unsere Lehrer geben Empfehlungen für die Auswahl des richtigen Spitzenschuhs und achten auf eine sehr sorgfältige Ausführung bei diesem schwierigen Training. Zu Ausarbeitung einer kräftigen Fußmuskulatur im Spitzentanz ist es erforderlich, zweimal pro Woche zum Training zu kommen.

UNSERE TEAM
———————————————————————————

Unsere Ballettpädagogen verfügen alle über eine langjährige Bühnenerfahrung. Die Ballettschule ist anerkannt von der Bezirksdirektion Düsseldorf als Institution für vorbereitende Aufnahmeprüfungen an den staatlichen Ballettakademien.

Adri Groenendyk
Direktion und Künstlerische Leitung

»Als ich mich nach meiner künstlerischen Laufbahn entschied, eine Ballettschule zu gründen, war es mir wichtig, die Achtung und den Respekt für die Schüler in den Mittelpunkt meiner Arbeit zu stellen.
Ein menschlicher Umgang mit den Schülern steht der professionellen Vermittlung dieser Kunstform nicht im Wege.
Bei der Erarbeitung einer guten und sauberen Technik hat die Persönlichkeit des Schülers einen hohen Stellenwert.
Nur durch die freie Entfaltung der Persönlichkeit kann sich ein Künstler entwickeln.«

Ausbildung an der Rotterdamse Dans-Academie.
Es folgte ein für außergewöhnliche Begabung verliehenes Stipendium der holländischen Regierung zur Solistenausbildung in Amsterdam und London.
Soloverträge in den Ballettkompanien der Bühnen Trier, Wuppertal, Städtische Bühnen Hagen, Krefeld/Mönchengladbach und Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf/ Duisburg.
Seit 1978 bereitet er als Ballettpädagoge, Choreograph und künstlerischer Leiter junge Menschen auf Aufnahmeprüfungen an Akademien und Hochschulen vor und bildete auch selbst Balletttänzer für Bühnen in Deutschland aus.

Julia Groenendyk
Direktion und Geschäftliche Leitung.

»Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, gehörten Musik,Tanz und Theater schon von klein an zu meinem Leben. Aus dieser Verbundenheit heraus möchte ich meinen Schülern nahebringen, daß sie die Musik mit dem Herzen fühlen und dieses Gefühl in den Tanz einfließen lassen.
Ballett ist für mich wie Musik machen mit dem Körper.
In meinem Unterricht vermittele ich als Basis dazu eine saubere Technik, mit dem Ziel, daß die Schüler sich sicher fühlen und von innen heraus aufrichten können. Die Technik soll ein Mittel zum Ausdruck werden und weder die Seele noch das Gefühl einengen.
Mein Zeil ist, daß Tanz nicht nur schön anzusehen ist, sondern sich auch schön anfühlt.«

Von 1980 bis 1987 Musikstudium für Klavier, Harfe und Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik in Düsseldorf, Robert-Schumann-Institut. Anschließend Ausbildung als Ballettpädagogin, ausgebildete Pilatestrainerin. Lehrtätigkeit seit 1999.

Csaba Kvasz
»Bei meiner Arbeit versuche ich immer, die Vaganova-Technik mit größtmöglicher Genauigkeit und Respekt an die Schüler weiter zu geben. Ich halte es für wichtig, daß man die heutigen Erwartungen im Auge behält und diese Technik zeitgemäß weiter entwickelt.
Das erfordert sehr viel Arbeit, Disziplin und 100% Wille.
Höchste Priorität im Training hat für mich, die körperlichen Grenzen eines Jeden zu achten und dadurch Schäden, die durch eine Überbelastung entstehen könnten, zu vermeiden.
Mit einer harmonischen Zusammenarbeit kann man für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene schöne Momente ermöglichen.
Der Tanz ist etwas Wunderschönes, er verbreitet viel Freude und verbindet Menschen.«

Ausbildung an der Budapester Ballettakademie mit Diplom.
Diplom-Pädagoge Folkwang Hochschule, Essen.
Erstes Engagement Opernhaus Budapest.
Soloverträge in Essen und Krefeld-Mönchengladbach.
Seit 2000 international tätig als Gastdozent u.a. in Salzburg, Amsterdam, Rotterdam (Scapino), Athen und New York, sowie in Japan für die Japan Ballet Association.

Krisztina Ravasz
»Bei der Gestaltung einer Unterrichtsstunde bringe ich einerseits meine Kenntnisse der Waganowa Methodik, andererseits die Erfahrungen ein, die ich an einer modern bis zeitgenössisch ausgerichteten Hochschule gesammelt habe. Beim Unterrichten von Kindern und Jugendlichen lege ich großen Wert nicht nur auf gute Technik, sondern gleichermaßen auf individuelle Förderung von Kreativität, Fantasie und Persönlichkeit. Mein Ziel ist es, dass die Schüler, Kinder oder Erwachsene, Hobbytänzer oder Schüler mit Berufswunsch, Freude am Tanzen haben und für sich Tanz als Ausdrucksform entdecken.«

Tanzausbildung an der Ungarischen Ballettakademie in Budapest. Mitglied der Ballettkompanie der Ungarischen Staatsoper Budapest. Zusammenarbeit mit den Choreographen Maurice Bejart und Alvin Ailey. Im Anschluss langjähriges Engagement bei der Ballettkompanie der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf unter den Choreographen Erich Walter und später Paolo Bortoluzzi. Nach ihrer Tanzlaufbahn Studium an der Musikhochschule Köln und Abschluss als Bühnentanzpädagogin.

Vanessa Pampuch
»Meine Unterrichtsphilosophie basiert darauf, den Tanz von Kindesbeinen an auf spielerische Art mit Freude zu vermitteln und dabei jeden Schüler und seine Stärken wahrzunehmen.
Mein Ziel, das tänzerische Niveau der Schüler stetig zu fördern, verfolge ich dabei durch individuelle, fundierte Korrekturen, das nötige Maß an Disziplin und den gegenseitigen Respekt.«

Vanessa ist seit ihrer Kindheit eng mit Musik, Gesang und Tanz verknüpft. Aufgewachsen in einer Musiker-Familie entwickelte sie schon früh die Leidenschaft für die Künste, insbesondere für den Tanz.
Diese Leidenschaft war das Fundament für ihre Ausbildung zur Tanzpädagogin, welche sie an der Berufsfachschule für Bühnentanz und Tanzpädagogik Pergel Ernst durchlief.
Seit 2015 ist sie an verschiedenen Ballettschulen als Tanzpädagogin tätig gewesen und nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil.

Irene Vaqueiro Lorenzo
Nach Abschluss einer erfüllten Berufskarriere als Tänzerin ist es mein Wunsch, meine Leidenschaft für den Tanz an dem Ort zu teilen, an dem alle meine Träume einst begannen, der Ballettschule. Ich möchte nicht nur die Anmut und Schönheit der Ballettbewegungen vermitteln, sondern auch einen wesentlichen Teil der Kunstform, der Selbstdisziplin und des Wertes der Anstrengung. Die Zufriedenheit, die einst unerreichbar schien, ist unabhängig vom Alter spannend, deshalb möchte ich alle Interessierten in meiner Ausbildung willkommen heißen, die die endlosen Möglichkeiten des menschlichen Körpers durch Ballettunterricht entdecken wollen.
Irene Vaqueiro, geboren in Vigo, Spanien, studierte Ballett bei Hannelore Gottschalk, Pablo Savoye und Carmina Ocaña. Im Laufe ihrer Karriere tanzte sie in Kompanien wie Corella Ballet, English National Ballet, Cork City Ballet und sieben Jahre lang im Ballett am Rhein (Deutsche Oper am Rhein). Seit 2019 verbindet sie ihre Tätigkeit als Ballettpädagogin mit einem Master in Palucca und der Hochschule für Tanz Dresden.

Kontakt
———————————————————————————

Ballettschule Niederkassel »la danse«
Julia und Adri Groenendyk
Alt Niederkassel 47
40547 Düsseldorf
Telefon +49 211 - 557 02 44
Mobil +49 177 - 660 70 98
la.danse [ät] gmx.de
www.ballettschule-niederkassel.de

Bürozeiten
Montag – Freitag 15.00-18.30 Uhr
Probestunden nur nach telefonischer Vereinbarung
Künstlerische Leitung: Julia und Adri Groenendyk